URmeL - Unser Radparcours mit elektrischem Lastenrad

 

Ein kostenloses Angebot für Schulen, Vereine und allen sonstigen Interessierten.

 

Den URMEL-Radparcours bietet Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club Kreis Unna allen weiterführenden Schulen oder anderen interessierten Gruppen zur Unterstützung von Projektwochen, Verkehrssicherheitstagen, Radevents und Straßenfesten kostenfrei an. Buchbar ist er über die externe Website  über die auch unsere Lastenräder entliehen werden können.

Das Angebot wird URmeL genannt. Der Name steht für „UNser Radparcours mit elektrischem Lastenrad" und weist darauf hin, dass die Materialien mit Hilfe eines passenden elektrischen Lastenfahrrades zu den Einsatzorten transportiert werden können.

Angebot für Grundschulen, weiterführende Schulen, Vereine und Straßenfeste

URmeL fördert alle Fähigkeiten, die Schüler:innen im Alltagsfahrverhalten für eine sichere Beherrschung des Rades benötigen. Anfahren, Lenken, Bremsen, einhändiges Fahren, Fahren über unebene Wegeoberflächen oder im verengtem Raum. URmeL ermöglicht das gleichzeitige Durchfahren von zwei Personen. Diese müssen dabei auf den anderen Teilnehmer achten und miteinander interagieren. Ein weiterer Vorteil: Die Zeiten für die Wartenden verringern sich deutlich.

Im Gegensatz zu den Grundschulen im Kreis Unna, fehlen in den Eingangsklassen der weiterführenden Schulen präventive Angebot, dann wenn Schülerinnen und Schüler oft erstmalig das Fahrrad für den Schulweg nutzen. Mit unserem Radparcours bietet der ADFC den weiterführenden Schulen einen niederschwelligen ersten Baustein zur Mobilitätserziehung an. Neben den Parcoursmaterialien wird der ADFC auch die personelle Betreuung des Parcours den Schulen zur Verfügung stellen.

Erfahrungen im realem Verkehrsraum kann dieser Parcours nicht leisten. Hierzu werden in Zukunft weitere Bausteine für die Schulen entwickelt. Derzeit bietet der ADFC interessierten Klassen eine Unterstützung bei Ausflügen oder Klassenfahrten mit dem Rad an. Diese Unterstützung ist möglich durch Begleitung von Touren oder durch technische Kontrolle und Reparatur-Workshops.

Solltest du Fragen zum Angebot haben, schicke uns eine E-Mail.

 

Downloads

Unser Radparcours

Copyright: ADFC Unna

2000x2828 px, (JPG, 1 MB)

Transportrad für den Radparcours

Copyright: ADFC Unna

1200x867 px, (JPG, 107 KB)

Vor dem Start

Copyright: Werner Wülfing

1518x1012 px, (JPG, 191 KB)

alle Themen anzeigen

Verwandte Themen

Anno 2020 - Bundesverdienstkreuz für Hermann Strahl

Für sein langjähriges Wirken in Unna verlieh der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier unserem Vereinsmitglied und…

Radfahren im Winter

Radfahren im Winter

Radfahren macht auch im Winter Spaß. Wer sich in der kalten Jahreszeit aufs Rad setzt, bringt seinen Kreislauf in…

Carla Cargo nun im Lastenradverleih des ADFC Kreisverbandes

Die GRÜNEN in Unna machten Wahlkampf mit einem Lastenradanhänger. Nun ist er für alle Interessierten über den Verleih…

Räder für Flüchtlinge und sozial Bedürftige

Eine Gemeinschaftsinitiative von ADFC, Bündnisgrünen, Caritas – WeltOffen, ist auch unter Corona-Bedingungen aktiv.

Jetzt umsteigen und die Kriegskasse austrocknen

Bitte unterstützen Sie den Appell des ADFC Unna.

Verkehrsunfallstatistik der Kreispolizei Unna

Unfallzahlen bei Radfahrenden steigen deutlich an. Die Unfallzahlen bei den PKWs sinken. Das zeigen die Auswertungen der…

Kreisstadt Unna fördert den Kauf von privaten Lastenfahrrädern

Wie in vielen anderen Städten fördert auch die Stadt Unna den Kauf von privaten Lastenfahrrädern mit einem Zuschuss von…

Die Stadt gemeinsam erfahren

Ein Erlebnisbericht aus dem Familienalltag mit den Lastenrad ULF

Stadtradeln 2022 – Verbrennt Kalorien anstatt Benzin

Wer aufs Rad steigt, profitiert gleich von vielen positiven Effekten. Beim Stadtradeln vom 7. bis zum 27. Mai dreht sich…

https://unna.adfc.de/artikel/urmel-unser-fahrradparcours-zum-ausleihen

Häufige Fragen von Alltagsfahrer*innen

  • Was macht der ADFC?

    Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e.V. (ADFC) ist mit bundesweit mehr als 190.000 Mitgliedern, die größte Interessenvertretung der Radfahrerinnen und Radfahrer in Deutschland und weltweit. Politisch engagiert sich der ADFC auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene für die konsequente Förderung des Radverkehrs. Er berät in allen Fragen rund ums Fahrrad: Recht, Technik, Tourismus.

    weiterlesen

  • Was bringt mir eine ADFC-Mitgliedschaft?

    Radfahren muss sicherer und komfortabler werden. Wir nehmen dafür – auch Dank Ihrer Mitgliedschaft – nicht nur Einfluß auf Bundestagsabgeordnete, sondern setzen uns auf Landes- und Kommunalebene für die Interessen von Radfahrern ein. Für Sie hat die ADFC Mitgliedskarte aber nicht nur den Vorteil, dass wir uns für einen sicheren und komfortablen Radverkehr einsetzen: Sie können egal, wo Sie mit Ihrem Fahrrad unterwegs sind, deutschlandweit auf die AFDC-Pannenhilfe zählen. Außerdem erhalten Sie mit unserem zweimonatlich erscheinenden ADFC-Magazin Information rund um alles, was Sie als Radfahrer politisch, technisch und im Alltag bewegt. Zählen können ADFC-Mitglieder außerdem auf besonders vorteilhafte Sonderkonditionen, die wir mit Mietrad- und Carsharing-Anbietern sowie Versicherern und Ökostrom-Anbietern ausgehandelt haben. Sie sind noch kein Mitglied?

    weiterlesen

  • Worauf sollte ich als Radfahrer achten?

    Menschen, die Rad fahren oder zu Fuß gehen, gehören zu den ungeschützten Verkehrsteilnehmern. Sie haben keine Knautschzone – deshalb ist es umso wichtiger, sich umsichtig im Straßenverkehr zu verhalten. Dazu gehört es, selbstbewusst als Radfahrender im Straßenverkehr aufzutreten, aber gleichzeitig defensiv zu agieren, stets vorausschauend zu fahren und mit Fehlern von anderen Verkehrsteilnehmern zu rechnen.Passen Sie Ihre Fahrweise der entsprechenden Situation an und verhalten Sie sich vorhersehbar, in dem Sie beispielsweise Ihr Abbiegen durch Handzeichen ankündigen. Halten Sie Abstand von Lkw, Lieferwagen und Kommunalfahrzeugen. Aus bestimmten Winkeln können Fahrer nicht erkennen, ob sich seitlich neben dem Lkw Radfahrende befinden. Das kann bei Abbiegemanövern zu schrecklichen Unfällen führen. Beachten Sie immer die für alle Verkehrsteilnehmer gültigen Regeln – und seien Sie nicht als Geisterfahrer auf Straßen und Radwegen unterwegs.

    weiterlesen

Bleiben Sie in Kontakt