Bunte Fahrraddemo für kinderfreundliche Radwege in Unna

Mit einer bunten Fahrraddemo – der 4. Unnaer Kidical Mass – fordern die teilnehmenden Kinder und Erwachsene schnellstmöglich den Ausbau der Radwege und mehr Sicherheit im Verkehr.

„Uns gehört die Straße“ – mit diesem Slogan erobern Unnas Kinder und Jugendliche am Sonntag, 24. September, die Straßen zurück: Mit einer bunten Fahrraddemo – der 4. Unnaer Kidical Mass – fordern die teilnehmenden Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen schnellstmöglich den Ausbau der Radwege und mehr Sicherheit im Verkehr. Die Fahrraddemonstration startet um 14:30 Uhr auf dem Platz auf der Tiefgarage gegenüber dem Busbahnhof und endet mit einem gemeinsamen Ausklang im Freibad Bornekamp. Der Eintritt ist frei!

Eingeladen sind alle Unnaer*innen im Alter von 0 bis 99 Jahren, Familien, Freundinnen und Freunde. Das gemeinsame Tempo richtet sich nach den Langsamsten, sodass alle Kinder locker mithalten können. Wer möchte, kann aber auch gerne als Mitfahrer*in im Lastenrad, im Fahrradanhänger oder auf dem Kindersitz teilnehmen. Die Route ist 8 Kilometer lang. Die Fahrraddemo wird von der Polizei abgesichert und vom Roten Kreuz begleitet. Veranstalter ist der Unnaer ADFC.

Die Kinderfahrraddemo findet bundesweit in mehr als 200 Städten statt. Gemeinsam fordern sie insbesondere von Bund, Land und den Kommunen ein kinderfreundliches Straßenverkehrsrecht mit Tempo 30 als Regelgeschwindigkeit innerorts. Dazu noch geschützte, breite Radwege an Hauptstraßen, die Einrichtung von Spielstraßen, Wohngebiete ohne Durchgangsverkehr und eine stetige jährliche Finanzierung mit konkreten Zielvorgaben an die Kommunen sowie sichere Schulradwege-Netze bis 2030.

Die konkrete Forderung für Unna ist eine für den Radverkehr komfortable Fahrradstraße von Massen bis Königsborn, die autofrei eine schnelle Verbindung der Stadtteile und für die Schülerinnen und Schüler eine sichere Zuwegung  zu den Schulzentren ermöglicht.

Bei den vorangegangenen Raddemos radelten schon jeweils über 150 Teilnehmer*innen fröhlich klingelnd und pfeifend durch Unnas Innenstadt. Jetzt hoffen die Veranstalter wieder auf großen Zuspruch. Für Kinder ist es ein großartiges Erlebnis, die Straßen einmal ganz für sich zu haben“, erklärt der Unnaer ADFC.

Wer Fragen hat oder die Kidical Mass schon in der Vorbereitungsphase aktiv unterstützen möchte, wende sich bitte in Unna an Tanja Bork, E-Mail: sprecherinnenteam@adfc-unna.de.

Verwandte Themen

Anno 2023: Grundschulen in Unna erhalten Abstellanlagen für Tretroller

Klimaschutz fängt im Kleinen an. Und wer über klimafreundliche Mobilität an Schulen spricht, sollte nicht nur an…

Rechtliche Regelungen zu Lastenfahrrädern

Rechtlich sind Transporträder (ohne oder mit Tretunterstützung bis maximal 25 km/h) Fahrräder. Für Lastenrad-Fahrende…

ADFC legt dem Rat umfangreiche Maßnahmen zur Förderung des Radverkehrs vor

Mit gleich 5 Anträgen bringt der ADFC sich konstruktiv in die Überlegungen zur Umsetzung der Verkehrswende in Unna ein.…

ADFC Tipp: Der Hemmerder Dorfgarten

"Erlebnisrentner" Martin Struck betreibt den Dorfgarten in Hemmerde

URmeL - Unser Radparcours mit elektrischem Lastenrad

Ein kostenloses Angebot für Schulen, Vereine und allen sonstigen Interessierten.

ADFC Unna fordert Umsetzung der Fahrradachse

Sichere und schnelle Radverbindung von Massen nach Königsborn

Räder für Flüchtlinge und sozial Bedürftige

Eine Gemeinschaftsinitiative von ADFC, Bündnisgrünen, Caritas – WeltOffen, ist auch unter Corona-Bedingungen aktiv.

Bewegung tut not - im doppelten Sinne

Pfarrer:innen aus dem Kreis Unna schützen das Klima und steigen um aufs Rad.

Anno 2022 - Erste Kidical Mass in Unna

Bunte Kinder-Fahrraddemo: Über 130 strampelten bei der Kidical Mass für sichere Radwege

https://unna.adfc.de/artikel/bunte-fahrraddemo-fuer-kinderfreundliche-radwege-in-unna

Bleiben Sie in Kontakt