Klimaschutzfahne für den ADFC Kreis Unna © ADFC Unna

Anno 2017 - ADFC erhält Klimaschutzauszeichnung

So ein Fahrrad ist eine runde Sache, meint der ADFC Unna und wirbt seit Jahren für dessen Nutzung als wichtigen und dabei einfachen Beitrag zum Klimaschutz und erhält nun eine Auszeichnung.

So ein Fahrrad ist eine runde Sache, meint der ADFC-Kreisverband Unna und wirbt seit Jahren für dessen Nutzung als wichtigen und dabei einfachen Beitrag zum Klimaschutz. Das blieb nicht unbemerkt und wurde nun mit der Klimaschutzflagge der Landesarbeitsgemeinschaft Lokale Agenda 21 NRW ausgezeichnet.

Die Verleihung übernahm Ludwig Holzbeck, Fachbereichsleiter Natur und Umwelt beim Kreis. Empfänger der Auszeichnung war Werner Wülfing, seines Zeichens Vorsitzender des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Clubs (ADFC), Kreisverband Unna e.V. 

Seit 26 Jahren Fürsprecher für Klimaschutz

Der ADFC-Kreisverband Unna ist im Kreis ein starker Motor für mehr klimafreundliche Mobilität - und das Engagement hat eine lange Tradition: Der Verein ist seit 26 Jahren mit neun Ortsverbänden (Bergkamen, Bönen, Fröndenberg, Holzwickede, Lünen, Schwerte, Selm, Unna und Werne) und knapp 1.000 Vereinsmitgliedern in Sachen Umweltschutz aktiv.

Die Arbeit des ADFC-Kreisverbandes reicht von der Öffentlichkeitsarbeit bis hin zu radtouristischen Aktivitäten. So wurde allein im letzten Jahr kreisweit bei über 460 Radtouren mit mehr als 5.200 Teilnehmern eine Strecke von 270.000 km „erradelt“. 

Fast 240.000 km beim Stadtradeln „eingefahren“

Seit vier Jahren beteiligt sich der ADFC Unna vor Ort auch an der Planung und Organisation der bundesweit stattfindenden Aktion Stadtradeln des Vereins Klima-Bündnis. 2016 wurden 1.470 Menschen zum Mitmachen bewegt. Sie legten innerhalb der drei Aktionswochen fast 239.530 km zurück und vermieden dabei mehr 34.013 kg Kohlendioxid.
 

alle Themen anzeigen

Verwandte Themen

Anno 1893 - Radfahrer-Verein "Frei weg"

Im Jahr 1893 bildete sich ein weiterer Radfahrer-Verein mit Namen "Freiweg". Der Vorsitzende wird Heinrich Russ, der…

Anno 1890 - Fahrräder von Emil Schulze-Brockhausen

Im Jahre 1890 trat Emil Schulze-Brockhausen in Königsborn in Konkurrenz zu von Roetel und seinem Fahrradgeschäft.

Eröffnung der Radstation Unna

Anno 2009 - Neue Radstation in Unna

Am 27. Oktober 2009 öffnete ein neues Fahrradparkhaus seine Tore. Der damalige SPD-Fraktionschef Michael Hoffmann lobte…

Drahtesel des Jahres 2001

Familie Schneider und Wilhelm Wienands

Anno 2023: Grundschulen in Unna erhalten Abstellanlagen für Tretroller

Klimaschutz fängt im Kleinen an. Und wer über klimafreundliche Mobilität an Schulen spricht, sollte nicht nur an…

Anno 2001 - RADio ADFC geht auf Sendung

Von 2001 bis 2011 sendete das kreisweite RADio ADFC einmal monatlich seine Sendungen zum "Thema Radfahren im Kreis Unna"…

Anno 2010 - Still-Leben A40

Auf der stillgelegten A40 präsentiert der ADFC zwischen Duisburg und Dortmund das längste Fahrradmuseum der Welt.

Drahtesel des Jahres 2015

Radgruppe der Kolping-Familie Hemmerde rund um Klaus Zöller und die Schillerschule in Unna-Massen

Drahtesel des Jahres 2008

Renate Hergenhahn, Werner Gringel und Robert Lamché

https://unna.adfc.de/artikel/anno-2017-adfc-erhaelt-klimaschutzauszeichnung

Bleiben Sie in Kontakt