Drahtesel des Jahres 2022 © Hubert Brandt

Drahtesel des Jahres 2022

Anne-Kristin Messner & Frank Winkelkötter

Familie, Fahrrad, Freunde & Freuden freundlich bewegt
Anne-Kristin Messner

Im Münsterländer Dorf artgerecht mit dem Rad groß geworden. Dann in Münster wohnend eine entwickelte Radstadt erlebt, beziehungsweise selbst erfahren. Jetzt mit zwei Kindern (6 und 8 Jahre) in Unna. Kindergarten- und Schulkind täglich auf dem Weg begleiten und den Arbeitsplatz beim Kinderarzt von Königsborn in die Oberstadt sicher erreichen ist für Anne-Kristin tägliche Herausforderung. Autoparkplätze sind teuer und nah kaum zu finden. Da ist guter Rat das Rad. Auch wenn's gefährlich ist. Hammer Straße, Kinderslalom auf dem schmalen Bürgersteig, das Königsborner Tor Angstraum, erst recht, wenn auf dem Rampen kreuzender Mischverkehr droht. „Für sichere Schulwege muss Unna noch viel tun.“

Auch zum Handballtraining in der Kreissporthalle ist elterliche Begleitung leider Sicherungspflicht. Aber insgesamt nehmen die geräderten Freizeitfreuden zu. Die Radwege und Eisdielen rund um Unna sind für die ganze Familie verlockend. Für den Familienurlaub im Sattel wird jetzt ein Fahrradanhänger angeschafft. „Die meisten Jugendherbergen sind Familien- und Fahrrad-freundlich.“ Anne-Kristin Messners Radbegeisterung begeistert auch andere. Nicht nur die eigenen Kinder erleben Fahrradfreude. Die Freundin des Sohnes strampelt mit zu Katharinenschule: Der Schulweg auf dem Rad kann Schule machen!

Ganzheitlich RADikal
Frank Winkelkötter

Mit dem Bonanzarad begann Frank Winkelkötters Radleidenschaft. Bei Drahtesel Königsborn fand er die Liebe zu Alträdern in einem angestaubten Hollandrad in den frühen 80ern. Später ersteigerte er bei der Fundräderversteigerung auf dem Markt für 52 DM ein NSU-Damenrad. Und mit geliebten Rädern und Geliebten ging's schon früh auf Radtouren bis nach Holland, damals ohne Gangschaltung, Reiseführer, Radwegeausschilderung.

Zum Zivildienst bei der Caritas, zur Fachhochschule nach Dortmund fuhr Frank dann meist auch mit dem Rad. Seit gut 25 Jahren arbeitet er bei der Behindertenhilfe Menden. Die steigungsreichen 21km lenkten zunächst doch ins Auto. Aber als er im Oktober 2020 14 Tage in Arbeitskarantäne arbeiten mußte, entdeckte er das Fahrrad wieder. Er nahm sich vor, die Hälfte aller Arbeitswege zu radeln, es wurden schnell fast 100%. Seine Radbegeisterung steckte an. Der Arbeitgeber bietet jetzt Fahrrad-Leasing an. In seiner Arbeitsgrupppe radeln so jetzt 7 von 10, Frank mit einem Lastenrad. Kollegen und Unterstützer strampelten letztes Jahr beim Stadtradeln Menden mit und waren radaktivster Betrieb.

alle Themen anzeigen

Verwandte Themen

Drahtesel des Jahres 2001

Familie Schneider und Wilhelm Wienands

Drahtesel des Jahres 2011

Dr. Eberhard Finke und Dr. Jochen Stemplewski

Drahtesel des Jahres 2012

Werner Wiggermann und die Familie Merkord

Anno 1897 - August Rogge verkauft "Amerikanische Fahrräder"

Überproduktion und harte Konkurrenz belasten Unnaer Fahrradhändler.

Anno 1902 - Unnaer Vernickelungs-Anstalt verkauft Hellweg-Fahrräder

Fahrräder werden auf der Wasserstraße durch Vernickelungen und Emaillierungen vor Rost geschützt.

Drahtesel des Jahres 2006

Dr. Wolf Armbruster und Dr. Wolf Armbruster

Abbau einer Sperre am Freizeitbad Unna

Anno 2008 - Umlaufsperren werden abgebaut oder doch nicht

Nach den vom Kreis Unna aufgestellten Empfehlungen zu Pollern und Umlaufsperren auf Radwegen, wurden im Jahr 2008…

Drahtesel des Jahres 2020

Astrid Holzbeck & Joseph Bunten

https://unna.adfc.de/artikel/drahtesel-des-jahres-2022

Bleiben Sie in Kontakt