Anno 1906 - Unnaer Frauen fahren Fahrrad

Radfahren war zu damaliger Zeit weitgehend eine männliche Domaine. Mit dem Aufkommen des Niederrades begeisterten sich immer mehr Frauen für dieses Verkehrsmittel.

Die Vorstände in Radfahrer-Vereinen in Unna waren soweit bisher bekannt alle männlich. Sie kamen aus einem gut situierten bürgerlichen Milieu. Es waren viele Kaufleute und Handwerker vertreten.  In Dortmund gab es einen Männer-Radfahrer-Verein, der Frauen die Mitgliedschaft verweigerte. Bundesweit gab es Initiativen, Frauen aus dem Deutschen Radfahrer-Bund auszuschließen, da Radfahren ein „männlicher Sport“ sei. Diese Initiativen fanden jedoch keine Mehrheit. Schon im Jahr 1896 schrieb die US-Amerikanische Frauenrechtlerin Susan B. Anthony: "Das Fahrrad hat mehr für die Emanzipation der Frauen getan als irgendetwas anderes auf der Welt."

Schon der erste Unnaer Fahrradhändler, Otto von Roetel, warb in seiner Annonce aus dem Jahr 1888  mit Damen- und Mädchenfahrräder.

Walter Staby bot in seinem Katalog von 1898 unterschiedliche Roverkönig-Modelle an. Vier Modelle für Männer und zwei Varianten für Damen. Unter den drei angebotenen Tandems, war eins „für die Dame und den Herrn“ gebaut, wobei die Dame am Lenker saß. Auch Kinderräder waren im Katalog zu finden, ein Knaben-Zweirad und ein Mädchen-Zweirad. Viele Fahrradwerbeplakate damaliger Zeit zeigten selbstbewußte Frauen. Auch ein Roverkönig-Werbeplakat von Walter Staby folgt diesem Zeitgeist.

Ein erstes Bild radfahrender Frauen in Unna zeigt eine Postkarte aus dem Jahr 1906. Zu sehen sind Mädchen mit Fahrrädern vor der Städtischen höheren Mädchenschule. Das Gebäude an der heutigen Gerhart-Hauptmann-Straße 29 wurde 1897 erbaut. Nach dem Zweiten Weltkrieg war hier die Katholische Katharinenschule untergebracht. Heute beherbergt das Gebäude die Werkstatt Unna.

Spekuliert werden darf, wer die einzige männliche Person auf dieser Postkarte ist. Nachweislich war Heinrich Staby als Unnaer Stadtverordneter von 1907 bis 1912 im Kuratorium der Städtischen höheren Mädchenschule.

Downloads

Fahrräder vor der Städtischen höheren Mädchenschule

Copyright: Sammlung Wülfing

3000x1920 px, (JPG, 632 KB)

Plakat Roverkönig

Copyright: Katalog PRIZE POSTERS Sale No. 2

1549x2293 px, (JPG, 3 MB)

Werbeplakat Diana

Copyright: Stadtarchiv Bielefeld

2274x3314 px, (JPG, 2 MB)

alle Themen anzeigen

Verwandte Themen

Anno 1928 - Arbeiter-Radfahrer-Bund feiert in Massen

Der Arbeiter-Radfahrer-Bund Solidarität Ortsgruppe Massen, gegründet 1896, feierte am Sonntag, den 15. Juli 1928 in den…

Eröffnung der Radstation Unna

Anno 2009 - Neue Radstation in Unna

Am 27. Oktober 2009 öffnete ein neues Fahrradparkhaus seine Tore. Der damalige SPD-Fraktionschef Michael Hoffmann lobte…

Anno 2006 - FahrRad - Die Zeitung des ADFC im Kreis Unna

Die erste FahrRad-Zeitung des ADFC erschien im Frühjahr 2006 in einer Auflage von 1500 Exemplaren.

Drahtesel des Jahres 2020

Astrid Holzbeck & Joseph Bunten

Anno 1890 - Fahrräder von Emil Schulze-Brockhausen

Im Jahre 1890 trat Emil Schulze-Brockhausen in Königsborn in Konkurrenz zu von Roetel und seinem Fahrradgeschäft.

Drahtesel des Jahres 1998

Dorothea Kiehl und Werner Bresser

Drahtesel des Jahres 2021

Alois und Gisela Witte & die Zusteller*innen des Hellweger Anzeigers

Drahtesel des Jahres 2024

Drahtesel des Jahres 2024

Souad Alomar & Martin Struck

Anno 1898 - Mit dem Fahrrad durch die Lüfte

Käthchen Paulus tritt als Attraktion auf dem 15. Bundesfest des Deutsche Radfahrer-Bund in Dortmund auf.

https://unna.adfc.de/artikel/anno-1906-unnaer-frauen-fahren-fahrrad

Bleiben Sie in Kontakt