Anno 1905 - Das längste Radrennen führt durch Unna

Die Radfernfahrt Köln–Breslau, die im Jahre 1905 ausgetragen wurde, fand nur ein einziges Mal statt und führte durch Unna.

Das Rennen ging über 938,2 Kilometer von Köln nach Breslau und wurde am 7. September 1905 gestartet. Es war das längste Radrennen, das jemals auf deutschem Boden stattfand. 29 Fahrer hatten sich dafür angemeldet, jedoch nur 20 gingen an den Start. Von diesen erreichten wiederum nur zwölf das Ziel in Breslau. Sieger war der Berliner Radrennfahrer Otto Goetzke, der für die Strecke 54 Stunden, 37 Minuten und 50 Sekunden benötigte. Die Kampfrichter mussten bleiben, bis der letzte Fahrer, Albert Bamberg aus Breslau, nach 98 Stunden und 40 Minuten – also nach mehr als vier Tagen – das Rennen beendet hatte.

Die Fernfahrt des Deutschen Radfahrerbundes führte auch durch Unna und weiter über die Reichsstraße 1, der heutigen Bundesstraße 1, nach Werl. Die Reichsstraße verlief damals noch auf der Massener Straße durch die Stadt. Der Hellweger Anzeiger und Bote berichtete am 7. September, dass die Fahrer zwischen 17.00 Uhr und 18:00 Uhr in Unna erwartet werden. Am Folgetag schrieb das Blatt, dass das Rennen eine „große Menschenmenge auf die Straßen gelockt“ habe.

Downloads

Postkarte Radrennen

Copyright: Sammlung Wülfing

2276x3481 px, (JPEG, 2 MB)

Massener Straße 1903

Copyright: CC BY-NC-SA / Hellweg-Museum Unna/

1735x1164 px, (JPG, 580 KB)

alle Themen anzeigen

Verwandte Themen

Anno 1987 - Drahtesel Königsborn

In einer alten Werkstatt in Unna-Königsborn an der Kamener Straße wurden Fahrräder für Schulen, Vereine und bedürfige…

Anno 1902 - Unnaer Vernickelungs-Anstalt verkauft Hellweg-Fahrräder

Fahrräder werden auf der Wasserstraße durch Vernickelungen und Emaillierungen vor Rost geschützt.

Drahtesel des Jahres 2011

Dr. Eberhard Finke und Dr. Jochen Stemplewski

Anno 1968 - In Unna gründet sich ein Radsportverein

Reinhold Böhm war als aktiver A-Klasse Radsportler aus Unna Mitglied des RV 31 Fröndenberg.

Die Hertingerstraße wird für den Radverkehr freigegeben

Anno 2011 - Hertingerstraße wird für den Radverkehr in Gegenrichtung freigegeben

Unter dem Motto: Wir kom­men uns freund­lich ent­ge­gen" demonstriert der ADFC für die Frei­ga­be der Ein­bahn­stra­ßen…

Drahtesel des Jahres 2013

Peter Nitsch und Lasse Halve

Anno 1894 - Mehr Licht

Es war eine dunkle Zeit! Lichtverschmutzung war als Wort noch nicht bekannt. Erst 1842 wurde in Unna eine…

Anno 1893 - Radfahrer-Verein "Frei weg"

Im Jahr 1893 bildete sich ein weiterer Radfahrer-Verein mit Namen "Freiweg". Der Vorsitzende wird Heinrich Russ, der…

Anno 1906 - Unnaer Frauen fahren Fahrrad

Radfahren war zu damaliger Zeit weitgehend eine männliche Domaine. Mit dem Aufkommen des Niederrades begeisterten sich…

https://unna.adfc.de/artikel/anno-1905-das-laengste-radrennen-fuehrt-durch-unna

Bleiben Sie in Kontakt